Pressearchiv > Schwäbische Zeitung > 04.02.2016 > Johannes Hils ist tot...
Logo Schwäbische Zeitung

Johannes Hils ist tot

Schwäbische Zeitung vom 04.02.2016 / Lokales

Zum Tode von Der Studiendirektor a.D.und Krippenbauer Johannes Hils ist in der vergangenen Woche im Alter von 94 Jahren verstorben. Hils, in Schlesien geboren, lebte seit 57 Jahren} in Ellwangen. Bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1984 war er hier als Religions-, Deutsch- und Lateinlehrer am Peutinger-Gymnasium tätig. Daneben tat sich Hils aber auch als Künstler hervor, der sich sowohl der Aquarell-, Ikonen- und Buchmalerei widmete. Seine größte Leidenschaft aber gehörte dem Krippenbau. Sie waren für Hils keine Dekoration, sondern "das Medium der weihnachtlichen Verkündigung". Hunderte von Figuren wurden von Hils gefertigt, der sich dieser Aufgabe bereits Mitte der 1950-er Jahre ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Johannes Hils ist tot erschienen in Schwäbische Zeitung am 04.02.2016, Länge 212 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Johannes Hils ist tot
Quelle: Schwäbische Zeitung Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 04.02.2016
Wörter: 212
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Familie und Partnerschaft , Kunst , Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Schwäbische Zeitung Online Gesellschaft für Multimedia mbH & Co. KG