"Im Berlin der 20er war alles möglich"

Südkurier vom 01.10.2018 / Leute

Herr Bruch, Sie spielen die Hauptrolle des Ermittlers Gereon Rath in "Babylon Berlin". Waren Sie schon zuvor Fan der Romane von Volker Kutscher, auf denen die Serie basiert? Ich habe die Romane erst gelesen, als ich die erste Casting-Anfrage bekommen habe, das war etwa ein Jahr vor Beginn der Dreharbeiten. Ich habe dann alle sechs Bücher, die es zum damaligen Zeitpunkt gab, hintereinander weggelesen, ich habe sie regelrecht verschlungen und dabei sehr mit Gereon Rath mitgefiebert. Ich musste allerdings noch mehrere Auswahlrunden überstehen, bis die Entscheidung fiel, dass ich ihn in der Serie wirklich verkörpern durfte. Die Handlung spielt im ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fernsehkritik, Film, Sky Deutschland AG, Bruch, Volker (Schauspieler)
Beitrag: "Im Berlin der 20er war alles möglich"
Quelle: Südkurier Online-Archiv
Ressort: Leute
Datum: 01.10.2018
Wörter: 745
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Südkurier GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING