Die zweimal gebaute Kirche

Saarbrücker Zeitung

Saarbrücken (red) "Nachdem man augenscheinlich merket, daß die Saarbrücker Bürgerschaft täglich zunimmt, also der Platz in der lutherischen Kirche viel zu klein ist, so habe ich resolviert, eine neue Kirche aufbauen zu lassen, und gedencke solche mit einem Capital von dreißig tausend Gulden in fünf Jahren in stand zu bringen", schrieb einst Fürst Wilhelm Heinrich von Nassau Saarbrücken und legte damit geistig und am 4. Juni 1762 auch materiell den Grundstein für eine Kirche, die zu einem Wahrzeichen von Saarbrücken und zu einer der bedeutendsten evangelischen Barockkirchen in Deutschland wurde. Nur mit den fünf Jahren Bauzeit, damit klappte es dann ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fotografie, Städtebau, Kirche und Religion, Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Beitrag: Die zweimal gebaute Kirche
Quelle: Saarbrücker Zeitung Online-Archiv
Datum: 23.01.2020
Wörter: 1013
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING