Ein tückischer "Zinsturbo"

Saarbrücker Zeitung vom 25.05.2016 / WIRTSCHAFT / SZR GESAMTAUSGABE

Wie die Bausparkasse Debeka Anleger aus hochverzinsten Bausparverträgen herauslockt Die Bausparkasse Debeka hat sich ein Angebot einfallen lassen, um die Lasten aus alten hoch verzinsten Verträgen zu mindern. Verbraucherschützer raten von dem sogenannten "Zinsturbo" ab. Von SZ-Korrespondent Markus Grabitz Koblenz. Das Schreiben der Bausparkasse Debeka kam Anfang Mai. Auf den ersten Blick liest es sich in den gegenwärtigen Nullzins-Zeiten attraktiv. "Nutzen Sie den Zinsturbo für Ihr Bausparguthaben", steht in fetten Lettern ganz oben. Die Debeka, die ihre Zentrale in Koblenz hat, schreibt so Kunden an, die bei ihr schon einen Bausparvertrag abgeschlossen haben. Das Unternehmen lockt je nach Laufzeit des Angebots mit Zinsen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Baufinanzierung, Debeka Bausparkasse Aktiengesellschaft Sitz Koblenz am Rhein, Debeka Versicherungsgruppe, Koblenz, Bundesrepublik Deutschland
Firmen: Debeka Bausparkasse Aktiengesellschaft Sitz Koblenz am Rhein
Beitrag: Ein tückischer "Zinsturbo"
Quelle: Saarbrücker Zeitung Online-Archiv
Ressort: WIRTSCHAFT / SZR GESAMTAUSGABE
Datum: 25.05.2016
Wörter: 720
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Saarbrücker Zeitung Verlag und Druckerei GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING