Pressearchiv > Rheinische Post > 11.06.2016 > Schuldenfallen: Mucki-Bude und Handy...
Logo Rheinische Post

Schuldenfallen: Mucki-Bude und Handy

Rheinische Post vom 11.06.2016 / Lokales

Hilden Ein durchtrainierter Body ist bei vielen jungen Leuten angesagt. Der Vertrag im Fitnessstudio ist schnell unterschrieben. So war es auch bei Tim (Name geändert). Nach drei Monaten hatte der 23-Jährige keine Lust mehr, sich mit schweren Gewichten zu quälen. Er ging einfach nicht mehr hin. Die Kosten liefen weiter. Denn Tim hatte einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben - der sich dazu auch noch automatisch verlängerte, weil er die Kündigungsfrist verpasst hatte. "Alle bis 25-Jährigen, die zu uns kommen, haben Schulden im Fitnessstudio′, sagt Schuldnerberater Hubert Bader, Geschäftsführer des katholischen Sozialdienstes (SKFM) Hilden: "Das ist zurzeit echt Mode.′ Gina (18) musste ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Schuldenfallen: Mucki-Bude und Handy erschienen in Rheinische Post am 11.06.2016, Länge 497 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Schuldenfallen: Mucki-Bude und Handy
Quelle: Rheinische Post Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 11.06.2016
Wörter: 497
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Soziale Sicherung , Privatkredit , Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH