Pressearchiv > Rheinische Post > 11.06.2016 > Bürgerbüro: Stadt will Personal einstellen...
Logo Rheinische Post

Bürgerbüro: Stadt will Personal einstellen

Rheinische Post vom 11.06.2016 / Lokales

Mettmann (cz) Die Stadtverwaltung hat auf die Kritik der Bürger zum Thema Bürgerbüro reagiert. Die Reduzierung der Öffnungszeiten des Bürgerbüros sei vor dem Hintergrund nicht vorhandener Personalressourcen, krankheitsbedingter Ausfälle und Personalwechsel leider unvermeidbar, sagt Pressesprecherin Silvia Nolte. Bevor die Verwaltung zu solchen drastischen Maßnahmen habe greifen müssen, seien zuvor sämtliche Möglichkeiten geprüft und ausgeschöpft worden, um eventuell den bisherigen Standard doch halten zu können. Nolte: Häufig werde aus der Bevölkerung als Lösungsvorschlag genannt, aus anderen Ämtern das notwendige Personal freizustellen. Freie Personalressourcen seien in anderen Ämtern jedoch schon lange nicht mehr vorhanden. Hinzu komme, dass die Aufgaben im Bürgerbüro umfangreiche ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Bürgerbüro: Stadt will Personal einstellen erschienen in Rheinische Post am 11.06.2016, Länge 242 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Bürgerbüro: Stadt will Personal einstellen
Quelle: Rheinische Post Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 11.06.2016
Wörter: 242
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Öffentlicher Dienst und Beamter , Arbeitsplatzabbau , Öffentliche Verwaltung , Personalwesen
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH