Pressearchiv > Rheinische Post > 20.01.2016 > Rohrbrüche im Winter vermeiden...
Logo Rheinische Post

Rohrbrüche im Winter vermeiden

Rheinische Post vom 20.01.2016 / Sonderthema

Schäden an Rohren sind eine Folge kalter Wintertage. Doch nicht an den frostigen Tagen selbst, sondern bei Tauwetter melden viele Hausbesitzer diese. von katja fischer Falsch verstandene Sparsamkeit kann im Winter Rohrbrüche nach sich ziehen. Denn gefriert Wasser in den Leitungen, dehnt es sich aus - und die Leitungen können bersten. Wie reagiere ich, wenn das bereits geschehen ist? Das Problem: Rohrbrüche machen sich meist erst bemerkbar, wenn es schon wieder taut. Solange das Wasser in Form von Eis im Rohr ist, kann es nicht auslaufen. Erst wenn es flüssig wird, läuft es ab, und Löcher im Rohr ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Rohrbrüche im Winter vermeiden erschienen in Rheinische Post am 20.01.2016, Länge 497 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Rohrbrüche im Winter vermeiden
Quelle: Rheinische Post Online-Archiv
Ressort: Sonderthema
Datum: 20.01.2016
Wörter: 497
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Energie und Rohstoff , Umweltbelastung , Dienstleistung , Sachversicherungen & Haftpflichtversicherungen
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH