Kinderbauernhof: Stadt hält anderen Standort für möglich

Rheinische Post vom 20.01.2016 / Kompakt

(dr) Im Bauausschuss hat der zuständige Beigeordnete Stephan Keller Details der städtischen Pläne zu einem Verkauf des Gutshofs Niederheid vorgestellt. Erstmals sprach er auch die Möglichkeit an, den dortigen Kinderbauernhof mit Spielflächen, Streichelzoo, Ponyreiten und pädagogischem Förderkonzept an einen anderen Standort zu verlegen. Dies sei aber nur eine denkbare Alternative, falls sich kein Investor finde, der die Sanierung übernimmt und das Kinder-Angebot fortführt. Dass das erhalten bleiben soll, betonte Keller erneut. Dennoch befürworte die Stadt einen Verkauf des Areals. Der Grund seien Sanierungskosten in Höhe von 4,5 Millionen Euro, zu denen die Pacht mit 255 Euro in keinem ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Städtebau , Standort , Immobilienmarkt , Stadt
Beitrag: Kinderbauernhof: Stadt hält anderen Standort für möglich
Quelle: Rheinische Post Online-Archiv
Ressort: Kompakt
Datum: 20.01.2016
Wörter: 213
Preis: 2,14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING