Hasselterin verhilft Kandidat bei Jauch zu 32.000 Euro

Rheinische Post vom 20.01.2016 / Lokales

von julia lörcks bedburg-Hau Die Antwort kannte sie aus dem Effeff. Als Günther Jauch nach dem legendären Geschehen fragte, das sich im nordfranzösischen Amiens zugetragen haben soll, zögerte Susanne Wingels (46) keine Sekunde. Die Hasselterin stand auf, stellte sich als Publikumsjoker von Wer wird Millionär-Kandidat Michael Franzen (51) zur Verfügung und hatte Glück. Was dann geschah, konnten zahlreiche Zuschauer am Montag im Fernsehen verfolgen. Wingels gab die richtige Antwort, verhalf dem unterhaltsamen Kandidaten aus Bad Bertrich, der Jauch das Jackett ruinierte und sich über die Größe des Wasserglases beschwerte, zu 32.000 Euro und kassierte selbst 500 Euro als ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fernsehen , Jauch, Günther, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Hasselterin verhilft Kandidat bei Jauch zu 32.000 Euro
Quelle: Rheinische Post Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 20.01.2016
Wörter: 361
Preis: 2,14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING