Pressearchiv > Rheinische Post > 20.01.2016 > Eine Schulform kämpft um ihr Alleinstellungsmerkma...
Logo Rheinische Post

Eine Schulform kämpft um ihr Alleinstellungsmerkmal

Rheinische Post vom 20.01.2016 / Wissen

Das Gymnasium in NRW ist so beliebt wie nie - und damit als Institution unangreifbar. Aber es fehlt an Verständnis für seine Eigenart. Eine Schulform kämpft um ihr Alleinstellungsmerkmal Von Frank Vollmer Düsseldorf Es war einmal eine Zeit, da war das Gymnasium was für wenige. Nach dem Krieg machte nur jeder zwanzigste Schüler Abitur. Heute ist das Gymnasium die mit Abstand stärkste weiterführende Schulform - 41,6 Prozent der Viertklässler in Nordrhein-Westfalen wechselten 2014 dorthin. Sollte es noch eine linke Verschwörung zur Ermordung des Gymnasiums als Schulform geben - mehr als 70er-Jahre-Folklore zu sein, darf sie nicht mehr beanspruchen. D ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Eine Schulform kämpft um ihr Alleinstellungsmerkmal erschienen in Rheinische Post am 20.01.2016, Länge 513 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Eine Schulform kämpft um ihr Alleinstellungsmerkmal
Quelle: Rheinische Post Online-Archiv
Ressort: Wissen
Datum: 20.01.2016
Wörter: 513
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Schülerzahl , Abitur , Schulpolitik , Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH