Pressearchiv > Rheinische Post > 20.01.2016 > Die Tücken der Wirtschaftsförderung...
Logo Rheinische Post

Die Tücken der Wirtschaftsförderung

Rheinische Post vom 20.01.2016 / Lokales

Was in Ballungsgebieten selbstverständlich ist, darum muss im ländlichen Raum gerungen werden. Ein Band von zwei Professoren der Hochschule Rhein-Waal beleuchtet die Wirtschaftsförderung in Theorie und Praxis. Von Matthias Grass Kreis Kleve Die Bestandspflege wird von allen Wirtschaftsförderern großgeschrieben. Egal, ob sie am Rande der Republik zu den Niederlanden wirken, im Süden oder im Norden. Ein Mittel zum Zweck: Die Stärken stärken, wie es Kreis Kleves Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers formuliert. Es sollen Arbeitsplätze gesichert und neue geschaffen werden. Die Professoren Dr. Jakob Lempp und Dr. Gregor van der Beek von der Hochschule Rhein-Waal haben zusammen mit Thorsten Korn, Leiter ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Die Tücken der Wirtschaftsförderung erschienen in Rheinische Post am 20.01.2016, Länge 565 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Die Tücken der Wirtschaftsförderung
Quelle: Rheinische Post Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 20.01.2016
Wörter: 565
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Strukturpolitik , Bildung , Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH