Pressearchiv > Rheinische Post > 20.01.2016 > CO-Pipeline: Gericht lehnt Klage ab...
Logo Rheinische Post

CO-Pipeline: Gericht lehnt Klage ab

Rheinische Post vom 20.01.2016 / Lokales

Ein Gegner der Kohlenmonoxid-Leitung von Covestro scheiterte am Kölner Verwaltungsgericht. Aus formalen Gründen. Von Siegfried Grass LEVERKUSEN Die Klage des Leverkuseners Gottfried Schweitzer gegen eine Entscheidung der Kölner Bezirksregierung in Sachen CO-Pipeline Leverkusen-Dormagen wird abgewiesen. Pierre Becker-Rosenfelder, Richter am Kölner Verwaltungsgericht, lehnte aus formalen Gründen ab: Der Kläger kann keine eigenen subjektiven Rechte geltend machen. Die Vorwürfe zur Sache, die im Gerichtssaal 160 nur kurz am Rande zur Sprache kamen: Die Pipeline aus den 1960er Jahren, zunächst für den Transport ungefährlicher Gase wie Stickstoff und Kohlenstoffdioxid genutzt, wurde von Bayer im Jahr 2001 für hochgiftiges CO umgewidmet. Kritiker ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

CO-Pipeline: Gericht lehnt Klage ab erschienen in Rheinische Post am 20.01.2016, Länge 529 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: CO-Pipeline: Gericht lehnt Klage ab
Quelle: Rheinische Post Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 20.01.2016
Wörter: 529
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Energie und Rohstoff , Prozess , Rechtsgebiet , Covestro AG, Leverkusen
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH