Pressearchiv > Rheinische Post > 20.01.2016 > "Unseren Tieren geht es gut"...
Logo Rheinische Post

"Unseren Tieren geht es gut"

Rheinische Post vom 20.01.2016 / Lokales

Militante Tierschützer wenden sich seit Jahren gegen die Haltung von Wildtieren in Zirkussen. Die Leute vom "Wintercircus" um die Familie Probst halten dagegen: Unseren Tieren geht es bei uns besser als in freier Wildbahn. von otmar sprothen Zirkuschefin Brigitte Probst ist sicher: "Ohne Tiere funktioniert Zirkus nicht. Für einen Familienzirkus, wie wir einer sind, schließen sich extreme Beanspruchungen von Mensch und Tier aus. Familien, die uns besuchen, wollen unterhalten werden. Zu Clownerien und Akrobatik gehören eben auch Tiere, die man aus der Nähe beobachten, hören und riechen kann." Nachdem er in Gelsenkirchen sein Weihnachtsprogramm vorgeführt hat, bereitet der ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

"Unseren Tieren geht es gut" erschienen in Rheinische Post am 20.01.2016, Länge 663 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: "Unseren Tieren geht es gut"
Quelle: Rheinische Post Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 20.01.2016
Wörter: 663
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Zirkus , Tier , Agrarwirtschaft , Freizeitanlage
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Rheinische Post Verlagsgesellschaft mbH