Beuth fordert Reaktion im Fall Ben-Hatira

Rhein-Main-Zeitung vom 02.12.2016, S. 041 / Seitenüberschrift: Hessen - Rhein-Main - HESSEN Res

DARMSTADT (dpa). Der hessische Innenminister Peter Beuth (CDU) hat den Fußball-Bundesligisten SV Darmstadt 98 dazu aufgefordert, gegen das Engagement von "Lilien"-Profi Änis Ben-Hatira für die hochumstrittene islamische Organisation "Ansaar International" vorzugehen. Der Verein verpflichte sich in seiner Satzung, verfassungsfeindlichen Bestrebungen entschieden entgegenzutreten. "Ich gehe davon aus, dass die Satzung in diesem Fall zur Anwendung kommt", sagte Beuth gestern dem Radiosender HR-Info. Der Verfassungsschutz in Hessen und Nordrhein-Westfalen beobachtet den Hilfsverein und hat ihn im Vorjahr als "fest mit der deutschen ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Verein , Kriminalität und Recht , Religion , Ben-Hatira, Änis
Beitrag: Beuth fordert Reaktion im Fall Ben-Hatira
Quelle: Rhein-Main-Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Hessen - Rhein-Main - HESSEN Res
Datum: 02.12.2016
Wörter: 214
Preis: 4,68 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING