Zebrastreifen dürfen nicht schwul sein

Rhein-Main-Zeitung vom 14.10.2015, S. 032 / Seitenüberschrift: Frankfurt Ressort: Rhein-Main-Ze

Die schwulen Ampelmännchen und ihre lesbischen Schwestern haben in Frankfurt nur einen Tag öffentlich Händchen halten dürfen: am Christopher-Street-Day an der Konstablerwache. Und dies auch nur deshalb, weil dort zusätzlich noch heterosexuelle Ampelmännchen ihren Dienst versahen. Denn die Straßenverkehrsordnung erlaubt bisher keine Schwampeln, wie die Homo-Ampeln im Volksmund genannt werden. Zum Leidwesen der Sozialdemokraten im Römer verbietet die Straßenverkehrsordnung auch schwule Zebrastreifen. Ja, die gibt es tatsächlich. Nämlich in Stockholm und Kopenhagen, wie die SPD in einem Antrag wissen lässt. S ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Straßenverkehr, Innenpolitik und Staat, Minderheit
Beitrag: Zebrastreifen dürfen nicht schwul sein
Quelle: Rhein-Main-Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Frankfurt Ressort: Rhein-Main-Ze
Datum: 14.10.2015
Wörter: 229
Preis: 5 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING