Zwei Versionen der Tessiner Schutzklausel

Neue Zürcher Zeitung vom 23.08.2016 / Schweiz

pja. Locarno - "Prima i nostri" - "Zuerst die Unsrigen": Unter dieser Bezeichnung lancierte die Tessiner SVP erfolgreich eine Initiative zum Schutz des regionalen Arbeitsmarktes. Dies geschah nach der Annahme der Einwanderungsinitiative vom 9. Februar 2014. Aufgrund der über 60 000 "willigen und billigen" Grenzgänger aus Italien sieht sich das Tessin einem immer stärkeren Lohndumping ausgesetzt; zudem besteht die Gefahr der Bevorzugung von "Frontalieri". Die SVP-Initiative fordert, bei gleicher Qualifikation solle dem inländischen Bewerber der Vorzug gegeben und ein adäquater Lohn gezahlt werden. Die Tessiner Regierung erarbeitete einen Gegenvorschlag, der den Inländervorrang weniger kategorisch berücksichtigt und im Juni beim Grossen ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Schweiz
Beitrag: Zwei Versionen der Tessiner Schutzklausel
Quelle: Neue Zürcher Zeitung Online-Archiv
Ressort: Schweiz
Datum: 23.08.2016
Wörter: 236
Preis: 2.74 €
Alle Rechte vorbehalten. © Neue Zürcher Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING