Pressearchiv > Nordkurier > 29.08.2018 > Hanson-Nachschlag im Ruhestand lässt alten Streit ...
Logo Nordkurier

Hanson-Nachschlag im Ruhestand lässt alten Streit neu aufleben

Nordkurier vom 29.08.2018 / Neubrandenburger Zeitung

Neubrandenburg. Was für spannende Fragen: Warum konnte Holger Hanson, der ehemalige Geschäftsführer der Neubrandenburger Stadtwerke (neu.sw), nach seinem Abschied in den Ruhestand noch eine sechsstellige Summe, nach Nordkurier-Informationen 184 000 Euro, einfordern? Und wenn diese Zahlung als " Karenzentschädigung für ein nachvertragliches Wettbewerbsverbot" in seinem Vertrag fixiert war, hätte es nicht Veranlassung und Gelegenheit gegeben, diesen Punkt mit dem Abschied des Firmenlenkers in Frage zu stellen und der städtischen Tochtergesellschaft diese Ausgabe zu ersparen? Aber wer hätte dies wann prüfen müssen? Um Antworten auf diese und andere Fragen zu erhalten, hatte die Neubrandenburger Stadtverwaltung Anfang des Jahres ein Rechtsgutachten ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Hanson-Nachschlag im Ruhestand lässt alten Streit neu aufleben erschienen in Nordkurier am 29.08.2018, Länge 903 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,14 €

Metainformationen

Beitrag: Hanson-Nachschlag im Ruhestand lässt alten Streit neu aufleben
Quelle: Nordkurier Online-Archiv
Ressort: Neubrandenburger Zeitung
Datum: 29.08.2018
Wörter: 903
Preis: 2,14 €
Schlagwörter: Öffentlicher Haushalt , Kriminalität und Recht , Kommunalwesen , Management
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Kurierverlags GmbH & Co. KG