Sumo-Star tritt nach Prügelei ab

Nordkurier vom 30.11.2017 / Sport

Tokio. Japans skandalerschütterter Nationalsport Sumo hat auf unrühmliche Weise einen seiner Champions verloren. Weil er einen anderen Ringer bei einem Trinkgelage aus Verärgerung geschlagen hat, hat der aus der Mongelei stammende Harumafuji am Mittwoch das Ende seiner Karriere bekannt gegeben. Der 33-Jährige, einer von derzeit vier Sumo-Kämpfern mit dem höchsten Rang, hatte zugegeben, seinen rangniederen Landsmann Takanoiwa in einer Restaurant-Bar im Westen des Landes geschlagen zu haben. Medienberichten zufolge war Harumafuji darüber verärgert, dass Takanoiwa mit dem Smartphone zugange war, während er von Großmeister Hakuho gescholten wurde. Über die Schwere der Verletzungen am Kopf von Takanoiwa hatte es widersprüchliche Berichte ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriminalität, Japan
Beitrag: Sumo-Star tritt nach Prügelei ab
Quelle: Nordkurier Online-Archiv
Ressort: Sport
Datum: 30.11.2017
Wörter: 228
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Kurierverlags GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING