Stargard will bei Kita Nägel mit Köpfen machen

Nordkurier vom 30.11.2017 / Friedland, Burg Stargard und Umgebung

Burg Stargard. Dass es in Burg Stargard schwer ist, einen Kita-Platz zu bekommen, ist nicht neu. Die 20 Plätze, die durch eine Erweiterung der Johannes-Kita zusätzlich entstehen, werden nicht reichen, den künftigen Bedarf zu decken. Dass die Überlegungen für einen Kita- und Hortneubau in der Stadt richtig sind, hat die Statistik von 2016 eindrucksvoll bestätigt: Es sind mehr als dreimal so viele Kinder geboren, wie Sterbefälle gezählt wurden. Die Stadt will deshalb jetzt Nägel mit Köpfen machen und bittet die Mitglieder des Wirtschafts-, Kultur- und Sozialausschusses nächste Woche zu einer zusätzlichen Sitzung, um bei der letzten Stadtvertretung des Jahres ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Städtebau, Kommunalwesen, Standort, Kindergarten
Beitrag: Stargard will bei Kita Nägel mit Köpfen machen
Quelle: Nordkurier Online-Archiv
Ressort: Friedland, Burg Stargard und Umgebung
Datum: 30.11.2017
Wörter: 561
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Kurierverlags GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING