Bund steigt bei Werften wieder mit ins Boot

Nordkurier vom 10.08.2017 / Mecklenburg-Vorpommern

Wismar. Der Bund will sich an den Schiffbau-Bürgschaften für die MV-Werften beteiligen und so den Weg frei machen für den Bau riesiger Kreuzfahrtschiffe in Mecklenburg-Vorpommern. Mit der Landesregierung in Schwerin und der für Exportgarantien zuständigen KfW-Bank seien Gespräche dazu vereinbart. " Wir wollen schnell zusammenkommen, um die offenen Fragen zu klären und noch vor der Bundestagswahl die notwendigen Entscheidungen treffen" , sagte Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) am Mittwoch bei einem Besuch der Werft in Wismar. Die malaysische Genting-Gruppe hatte die drei Werften in Wismar, Rostock-Warnemünde und Stralsund im Frühjahr 2016 für 240 Millionen Euro übernommen und zunächst mit dem Bau ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Schifffahrt, Öffentlicher Haushalt, Städtebau, P + S Werften GmbH
Beitrag: Bund steigt bei Werften wieder mit ins Boot
Quelle: Nordkurier Online-Archiv
Ressort: Mecklenburg-Vorpommern
Datum: 10.08.2017
Wörter: 567
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Kurierverlags GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING