Die gesellige Art der Geldanlage

Neue Westfälische vom 13.08.2018 / Herford

Herford. Aktienkäufe, Zusatzrente oder Goldanleihe interessieren Günther Lindemeier (72) nicht. Der Rentner spart und legt sein Geld zur Seite. Oder besser: Er steckt es in den schmalen Schlitz eines grauen Blechkastens. Im Sparclub. Doch der wirkt in Zeiten niedriger Zinsen und aussterbender Eckkneipen wie ein Relikt aus vergangenen Tagen. " Damals haben wir von der Sparkasse zu den Zinsen noch Kugelschreiber oder andere Aufmerksamkeiten bekommen. Das ist alles vorbei" , sagt Ulla Euler, Seniorchefin im " Café Schmidt" an der Stadtholzstraße und Hauptkassiererin vom " Sparclub Café Schmidt" . Seit 40 Jahren habe es " immer einen Sparclub" gegeben, sagt ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Die gesellige Art der Geldanlage
Quelle: Neue Westfälische Online-Archiv
Ressort: Herford
Datum: 13.08.2018
Wörter: 616
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING