Pressearchiv > Mitteldeutsche Zeitung > 10.12.2009 > KÜNSTLER / Maler mit Blick für die Zeugen des Berg...
Logo Mitteldeutsche Zeitung

KÜNSTLER / Maler mit Blick für die Zeugen des Bergbaus / Zum 25. Todestag von Wilhelm Schmied

Mitteldeutsche Zeitung vom 10.12.2009 / Lokales Eisleben

SANGERHAUSEN/MZ/BZ - Vor 25 Jahren starb der Entdecker der Mansfelder Landschaft, wie Wilhelm Schmied auch genannt wurde, ein Künstler, der vor allem durch seine Landschaftsbilder bekannt geworden ist. Insbesondere die Halden-Pyramiden hatten es ihm angetan, deren eigenartige Schönheit. Schmied wurde 1910 in Riesa geboren und lernte dort Dekorationsmaler und Lackierer, erwarb den Meisterbrief, machte sich in Sangerhausen selbstständig, bevor er in den Krieg ziehen musste. Sechs Jahre später kehrte er glücklich aus der Gefangenschaft zurück. Ohne systematische Ausbildung begann er seinen künstlerischen Weg. Wilhelm Schmied ist ein Autodidakt im besten Sinne des Wortes. Mit Fleiß und Beharrlichkeit eignete er sich ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

KÜNSTLER / Maler mit Blick für die Zeugen des Bergbaus / Zum 25. Todestag von Wilhelm Schmied erschienen in Mitteldeutsche Zeitung am 10.12.2009, Länge 271 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: KÜNSTLER / Maler mit Blick für die Zeugen des Bergbaus / Zum 25. Todestag von Wilhelm Schmied
Quelle: Mitteldeutsche Zeitung Online-Archiv
Ressort: Lokales Eisleben
Datum: 10.12.2009
Wörter: 271
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Kunstausstellung , Zeitgeschichte , Künstler , Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Neven DuMont Haus