Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 12.06.2021 > Jugendstil aufverwunschenenWegen...
Logo Hamburger Morgenpost

Jugendstil aufverwunschenenWegen

Hamburger Morgenpost

Raus... und die Stadt erleben VON ANKE GEFFERS Die Heckenrosen blühen, die Kastanien ebenfalls. An den Straßen stehen Villen, eine schöner als die andere, es ist friedlich und ruhig. Paradiesische Zustände in Groß Flottbek, einem begehrten und für die meisten unbezahlbaren Wohnviertel. Wer davon träumt, hier zu leben, kann sich bei einem Spaziergang ja schon einmal umschauen. Los geht es am S-Bahnhof Othmarschen, der direkt an der Waitzstraße, einer von Hamburgs teuersten Einkaufsstraßen, liegt. Tatsächlich sieht es hier gar nicht so edel, sondern recht gemütlich aus. Überall Holzbänke, überall Menschen, die vor den Läden sitzen, sich zum ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Jugendstil aufverwunschenenWegen erschienen in Hamburger Morgenpost am 12.06.2021, Länge 582 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Jugendstil aufverwunschenenWegen
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 12.06.2021
Wörter: 582
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Straßenverkehr , Städtebau , Freizeit , Stadt
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH