Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 07.06.2021 > Amy Winehouse:Alkohol, Drogen und Mick Jagger...
Logo Hamburger Morgenpost

Amy Winehouse:Alkohol, Drogen und Mick Jagger

Hamburger Morgenpost

VON MIRIAM KAEFERT London - Fast zehn Jahre ist ihr tragischer Tod jetzt schon her: Am 23. Juli 2011 starb Amy Winehouse an einer Alkoholvergiftung. Die Welt verlor mit ihr eine grandiose Musikerin - und Tyler James seine beste Freundin. Jetzt erinnert sich der Musiker in der "Daily Mail" an Exzesse, Drogensucht - und an gar nicht weise Worte von Mick Jagger. Der heute 39-jährige Tyler und Amy kannten sich, seit sie zwölf Jahre alt war, die beiden wohnten sogar zusammen im Londoner Stadtteil Camden. An einem "ganz normalen Tag" wollte Amy gegen elf Uhr in den Pub, schreibt er in ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Amy Winehouse:Alkohol, Drogen und Mick Jagger erschienen in Hamburger Morgenpost am 07.06.2021, Länge 443 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Amy Winehouse:Alkohol, Drogen und Mick Jagger
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 07.06.2021
Wörter: 443
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Droge , Musiker , Literatur , Rauschgifthandel
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH