Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 07.06.2021 > "Tempo 30 istnicht immersinnvoll"...
Logo Hamburger Morgenpost

"Tempo 30 istnicht immersinnvoll"

Hamburger Morgenpost

Das Interview führte Nicola Daumann Fahren wir bald nur noch Tempo 30 auf Hamburgs Straßen? Das hat der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) gefordert. Befürworter erhoffen sich sichereren, leiseren und saubereren Verkehr - doch viele Autofahrer sind skeptisch. Die MOPO hat mit dem Verkehrswissenschaftler Wolfgang Maennig von der Universität Hamburg über Vor- und Nachteile gesprochen. MOPO: Herr Maennig, sind Sie für Tempo 30 in ganz Hamburg? Wolfgang Maennig: Nein, so pauschal nicht. Beispielsweise halte ich es auf Schnellstraßen nicht für sinnvoll. Und soll auf verkehrsberuhigten Straßen, auf denen man aktuell nur Schritttempo fahren darf, das Limit erhöht werden? Was muss man bedenken? ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

"Tempo 30 istnicht immersinnvoll" erschienen in Hamburger Morgenpost am 07.06.2021, Länge 595 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: "Tempo 30 istnicht immersinnvoll"
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 07.06.2021
Wörter: 595
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Verkehrssünder , Verkehrspolitik , Auto-Informationstechnik , Stadtverkehr
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH