Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 03.06.2021 > Hamburgs Dorf-Polizei droht das Aus...
Logo Hamburger Morgenpost

Hamburgs Dorf-Polizei droht das Aus

Hamburger Morgenpost

Vor allem ist man Ansprechpartner. Und für jeden Belang da. Matthias Lange VON DANIEL GÖZÜBÜYÜKUND MARIUS RÖER Im Osten der Stadt stehen die Vier- und Marschlande für Hamburgs Dorfidyll: weite Flächen, Landwirtschaft, Kühe, Pferde, Schweine. Seit 93 Jahren sind auf die zwölf Stadtteile sechs Ein-Mann-Polizeiposten verteilt. Die Beamten arbeiten nicht nur, sondern wohnen auch dort, sind Ansprechpartner bei großen und kleinen Problemen. Für viele ein bewährtes Mittel, auch in der Peripherie Präsenz zu zeigen. Die Stadt scheint das anders zu sehen und will die Stellen künftig streichen. Bis 2025 sollen die noch bestehenden Ein-Mann-Wachen aufgegeben und nicht mehr nachbesetzt werden. Aus Kostengründen. F ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Hamburgs Dorf-Polizei droht das Aus erschienen in Hamburger Morgenpost am 03.06.2021, Länge 470 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Hamburgs Dorf-Polizei droht das Aus
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 03.06.2021
Wörter: 470
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Polizei , Bevölkerung , Bauen und Wohnen , Kriminalität
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH