Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 29.05.2021 > Hier war der Tod Alltag...
Logo Hamburger Morgenpost

Hier war der Tod Alltag

Hamburger Morgenpost

SERIE Haben Sie schon mal von einem "Seegrenzschlachthof" gehört? Vermutlich nicht. Wir, die beiden MOPO-Reporter, die für Sie in ganz Norddeutschland "Lost Places" aufspüren, konnten mit dieser Bezeichnung jedenfalls nichts anfangen. Die letzte Einrichtung dieser Art verfällt seit Jahren in Lübeck. Lesen Sie hier, was es damit auf sich hat. Schutz vor Tierseuchen - das war das Ziel des Deutschen Reichstags, als er 1927 eine Verordnung über "Tierseuchenpolizeiliche Behandlung seewärts lebend eingeführten Schlachtviehs" erließ. Einheimisches Vieh sollte durch Isolation von eingeführten Tieren vor der Einschleppung von Tierseuchen geschützt werden. Deswegen sollten die Seegrenzschlachthäuser eingefriedet sein und die Beschäftigten durften ohne Desinfektion ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Hier war der Tod Alltag erschienen in Hamburger Morgenpost am 29.05.2021, Länge 424 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Hier war der Tod Alltag
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 29.05.2021
Wörter: 424
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Städtebau , Immobilienmarkt
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH