Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 28.05.2021 > Corona-Krise in5300 Metern Höhe...
Logo Hamburger Morgenpost

Corona-Krise in5300 Metern Höhe

Hamburger Morgenpost

VON KRISTIAN MEYER Kathmandu - Nicht nur an den Stränden Mallorcas lag der Tourismus wegen Corona lange brach. Auch die Aufstiege auf den Mount Everest mussten pausieren. Nun aber boomt der Bergtourismus wieder - Hunderte Menschen warten derzeit im Basislager auf 5300 Metern Höhe auf ihre Tour. Offenbar kam die Entwarnung aber zu früh: Im Lager ist das Virus ausgebrochen. Die Regierung Nepals behauptet, nichts davon zu wissen. Erlend Ness ist einer der ersten Bergsteiger, die in diesem Jahr auf dem Mount Everest positiv auf Corona getestet wurden. Der Norweger musste aus dem Basislager ausgeflogen werden, so schlecht ging es ihm. E ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Corona-Krise in5300 Metern Höhe erschienen in Hamburger Morgenpost am 28.05.2021, Länge 438 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Corona-Krise in5300 Metern Höhe
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 28.05.2021
Wörter: 438
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Extremsport , Krankheit , Wirtschaftspolitik , Tourismus
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH