Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 26.05.2021 > Amelinghausen Eine Förderschullehrerin bildet drei...
Logo Hamburger Morgenpost

Amelinghausen Eine Förderschullehrerin bildet drei Ziegen aus, damit sie später das Selbstvertrauen von Kindern mit Handicap stärken können

Hamburger Morgenpost

VON BRITTA KÖRBER Kinder fassen Zutrauen zu Delfinen - das ist vielen als Therapie bekannt. Lehrerin Anna-Lena Dahm bildet drei Ziegen aus, um mit ihnen das Selbstvertrauen von Kindern mit Handicap zu stärken. "Ziegen sind verspielt und neugierig", erzählt die Förderschullehrerin aus Amelinghausen, wo sie auf einem Bio-Hof wohnt und ihr pädagogisches Projekt in Angriff genommen hat. Bock Pelle klettert auf ein Holzgerüst, gibt freiwillig Pfötchen (in dem Fall eher: Hüfchen) und stupst Anna-Lena Dahm immer wieder an. Pferde-Leckerli gibt es zur Belohnung, da springen auch Zwillingsschwester Madita und Ziegenmutter Lotta herbei. Kinder mit besonderem Lernbedarf oder einer Behinderung sollen in ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Amelinghausen Eine Förderschullehrerin bildet drei Ziegen aus, damit sie später das Selbstvertrauen von Kindern mit Handicap stärken können erschienen in Hamburger Morgenpost am 26.05.2021, Länge 432 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Amelinghausen Eine Förderschullehrerin bildet drei Ziegen aus, damit sie später das Selbstvertrauen von Kindern mit Handicap stärken können
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 26.05.2021
Wörter: 432
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Tier , Krankheit , Kind , Behinderter
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH