Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 22.05.2021 > Zungenbrennen Die Liste der Ursachen ist lang - ei...
Logo Hamburger Morgenpost

Zungenbrennen Die Liste der Ursachen ist lang - eine einheitliche Therapie gibt es nicht

Hamburger Morgenpost

Wenn die Zunge schmerzt, denkt man sich am Anfang oft nichts dabei - und dieses brennende Gefühl kann auch nach einiger Zeit wieder von selbst verschwinden. Manchmal jedoch lässt es nicht nach und dehnt sich gar auf Mundhöhle und Lippen aus. Wann wird es bedenklich? Der Internist und Gastroenterologe Prof. Ulrich R. Fölsch aus Kiel und Zahnarzt und Kieferorthopäde Wolfgang Schmiedel erklären das "Feuer im Mund" und geben Tipps. Zwei bis drei von 100 Personen sind von Zungenbrennen betroffen, schätzt der Zahnmediziner und Kieferorthopäde Wolfgang Schmiedel. Vor allem Frauen im mittleren bis höheren Alter plagten die Beschwerden, merkt er an. D ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Zungenbrennen Die Liste der Ursachen ist lang - eine einheitliche Therapie gibt es nicht erschienen in Hamburger Morgenpost am 22.05.2021, Länge 703 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Zungenbrennen Die Liste der Ursachen ist lang - eine einheitliche Therapie gibt es nicht
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 22.05.2021
Wörter: 703
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Krankheit , Medizinische Dienste , Bundesrepublik Deutschland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH