Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 21.05.2021 > ZDF-Frontfrau leidet mit dem HSV...
Logo Hamburger Morgenpost

ZDF-Frontfrau leidet mit dem HSV

Hamburger Morgenpost

Sie zählt zu den bekanntesten TV-Gesichtern Deutschlands. Katrin Müller-Hohenstein ist die Frontfrau des ZDF-Sports, seit 15 Jahren moderiert sie das "Aktuelle Sportstudio". Klar, dass die 55-Jährige in erster Linie zu Neutralität verpflichtet ist. Dass der HSV nun aber erneut den Aufstieg verspielte, sorgt auch im Hause Müller-Hohenstein für Tristesse. Das waren keine schönen Stunden am vergangenen Sonntag. Rund um das 2:3 des HSV in Osnabrück hielt Müller-Hohenstein regen Kontakt zu Sohn Niklas (26), der daheim in München mit den Rothosen mitfieberte. "Ich bin leidgeprüfte Mutter des größten HSV-Fans unter der Sonne", stellt die TV-Moderatorin fest. "Deshalb habe ich in ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

ZDF-Frontfrau leidet mit dem HSV erschienen in Hamburger Morgenpost am 21.05.2021, Länge 401 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: ZDF-Frontfrau leidet mit dem HSV
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 21.05.2021
Wörter: 401
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Fußball , Werbung und Marketing , Fernsehen , Sportfinanzierung
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH