Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 18.05.2021 > Corona-Detektive im Norden...
Logo Hamburger Morgenpost

Corona-Detektive im Norden

Hamburger Morgenpost

VON CHRISTOPHER HIRSCH Bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie bildet sie einen Eckpfeiler - die Kontaktnachverfolgung. Dabei geht es um mehr als um Fragebögen und bloße Zahlen, es geht auch um die Schicksale der Menschen. "Kontaktnachverfolgung ist ein ganz wichtiges Instrument, ein wesentlicher Baustein der Pandemiebekämpfung", sagt Ute Teichert, Vorsitzende des Bundesverbandes der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienstes. Das hat auch die Politik schon früh erkannt und etwa Corona-Maßnahmen damit begründet, dass die Kontakte nachvollziehbar bleiben müssten. Wie viele Menschen bundesweit in der Kontaktnachverfolgung arbeiten, ist laut Deutschem Landkreistag unklar. Es dürften Tausende sein. Allein in Vorpommern-Greifswald gibt es laut Landkreis ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Corona-Detektive im Norden erschienen in Hamburger Morgenpost am 18.05.2021, Länge 402 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Corona-Detektive im Norden
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 18.05.2021
Wörter: 402
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Digitalisierte Arbeitswelt , Krankheit , Arbeitsschutz , Personalwesen
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH