Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 18.05.2021 > Bezirk will dem Obstmann den Saft abdrehen...
Logo Hamburger Morgenpost

Bezirk will dem Obstmann den Saft abdrehen

Hamburger Morgenpost

Mustafa Zeybek verkauft nicht nur, er schlichtet auch Streit zwischen Passanten oder Obdachlosen. Georg Möller, Aktivist VON SAMIRA DEBBELER Sein Stand am S-Bahnhof Sternschanze ist vielen Hamburgern bekannt - seit 24 Jahren verkauft Mustafa Zeybek (59) hier frisches Obst und Gemüse. Nun möchte der Bezirk ihm allerdings den Saft abdrehen, am 19. Mai soll er den Platz räumen. Der Grund dafür: die auf sich wartenden Corona-Hilfszahlungen. "Ich habe rund 4000 Euro Mietrückstände beim Bezirk Altona", so Mustafa Zeybek. "Seit Beginn der Pandemie fallen Kunden weg. Ich konnte die Gebühren für die Fläche über Monate nicht mehr bezahlen", erklärt er. Nun solle er ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Bezirk will dem Obstmann den Saft abdrehen erschienen in Hamburger Morgenpost am 18.05.2021, Länge 474 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Bezirk will dem Obstmann den Saft abdrehen
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 18.05.2021
Wörter: 474
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Medizin , Städtebau , Bahnhof , Zivilschutz
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH