Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 17.05.2021 > WasCoronamit derLiebemacht...
Logo Hamburger Morgenpost

WasCoronamit derLiebemacht

Hamburger Morgenpost

Sie müssen in der Coronazeit vor allem die Partnerschaft mit sich selbst pflegen. Psychotherapeut Wolfgang Krüger VON JOSEFINE KAUKEMÜLLER Homeoffice, fehlende soziale Aktivitäten, teils auch Kinderbetreuung zu Hause: Seit Monaten wirkt Corona sich auf viele Lebensbereiche aus. Auch auf unsere Partnerschaften - und die oft permanente Nähe oder ungewollt große Distanz überfordert viele. Was mehr als ein Jahr Pandemie mit unseren Beziehungen gemacht hat und wie wir eine Perspektive für die Liebe finden können. Bei etwa jedem vierten Paar hat das erste Pandemiejahr zu mehr Beziehungsproblemen geführt. Das zeigt eine Umfrage der Online-Partnervermittlung Parship unter etwa 1000 Bundesbürgern. Oft wurde viel mehr ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

WasCoronamit derLiebemacht erschienen in Hamburger Morgenpost am 17.05.2021, Länge 497 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: WasCoronamit derLiebemacht
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 17.05.2021
Wörter: 497
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Digitalisierte Arbeitswelt , Krankheit , Unternehmensführung , Familie und Partnerschaft
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH