Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 06.05.2021 > Autofreies "Superbüttel" kommt bei Anwohnern an...
Logo Hamburger Morgenpost

Autofreies "Superbüttel" kommt bei Anwohnern an

Hamburger Morgenpost

Die Idee von "Superbüttel" der Initiative "Kurs Fahrradstadt" sorgte bereits für Aufsehen: Spielplätze, Sitzgelegenheiten, breite Radwege und kaum noch Autoverkehr. Jetzt wurden auch die Anwohner dazu befragt - und die Ergebnisse sind überraschend. Die Online-Umfrage hat "Kurs Fahrradstadt" selbst initiiert, im April durchgeführt und jetzt die Ergebnisse veröffentlicht. Laut der Initiative wurden dazu in allen Hauseingängen im betroffenen Quartier Infozettel verteilt und in lokalen Geschäften mit Plakaten darauf aufmerksam gemacht. Konkret geht es um das dicht bebaute Altbau-Wohnquartier rund um die Rellinger Straße in Eimsbüttel. Dort soll nach dem spanischen Vorbild in Barcelona dem Autoverkehr viel Platz genommen werden, um ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Autofreies "Superbüttel" kommt bei Anwohnern an erschienen in Hamburger Morgenpost am 06.05.2021, Länge 460 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Autofreies "Superbüttel" kommt bei Anwohnern an
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 06.05.2021
Wörter: 460
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Meinungsumfrage , Transport und Verkehr
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH