Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 28.04.2021 > Radweg-Ärger - nun sollen Bäume weichen...
Logo Hamburger Morgenpost

Radweg-Ärger - nun sollen Bäume weichen

Hamburger Morgenpost

VON ANNALENA BARNICKEL Beim Zoff um den Parkplatzabbau und gleichzeitigen Ausbau der Radwege an der Tangstedter Landstraße scheint sich ein Kompromiss zwischen beiden Seiten abzuzeichnen. Das Bezirksamt hat in der vergangenen Woche neue Pläne zur Sanierung der Straße vorgestellt: Jetzt sollen mehr Parkplätze erhalten bleiben - dafür aber Bäume weichen. Auf dem rund 750 Meter langen Abschnitt in Langenhorn zwischen Wördenmoorweg und Wattkorn sollten nach den ursprünglichen Plänen nur noch 42 von derzeit 240 Parkplätzen nach dem Radwegausbau übrig bleiben. Denn um sowohl regelkonform breite Rad- und Fußwege sowie Parkplätze zu bauen, fehlt zwischen den Bäumen zu beiden Seiten der Platz. S ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Radweg-Ärger - nun sollen Bäume weichen erschienen in Hamburger Morgenpost am 28.04.2021, Länge 517 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Radweg-Ärger - nun sollen Bäume weichen
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 28.04.2021
Wörter: 517
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Gesellschaft und soziales Leben , Städtebau , Stadtverkehr , Innenpolitik und Staat
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH