Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 28.04.2021 > Fleisch kaufen mit gutem Gewissen...
Logo Hamburger Morgenpost

Fleisch kaufen mit gutem Gewissen

Hamburger Morgenpost

Das Besondere: Man bekommt alles vom Tier. Egal ob Zunge, Leber, Herz oder Ochsenschwanz. Hinrich Carstensen VON LEONI HENTSCHEL Fleisch von Bauernhöfen der Region in Hamburg: Ein ganz besonderer Hofladen hat in der Stadt eröffnet. "EinStückLand Speisekammer" im Stadtteil Uhlenhorst bietet Fleisch von artgerecht gehaltenen Tieren. Und liegt damit im Trend zu regionalen landwirtschaftlichen Produkten. Den Hofladen "EinStückLand Speisekammer" in Kayhude (Kreis Segeberg) gibt es schon länger, nun hat ein weiterer an der Papenhuder Straße auf der Uhlenhorst eröffnet. Drinnen stehen Hinrich Carstensen und Lina Kypke. Sie sind die Gründer von "EinStückLand", einem Crowdbutching-Start-up, das Fleisch aus artgerechter Tierhaltung und Produkte aus ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Fleisch kaufen mit gutem Gewissen erschienen in Hamburger Morgenpost am 28.04.2021, Länge 553 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Fleisch kaufen mit gutem Gewissen
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 28.04.2021
Wörter: 553
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Gesellschaft und soziales Leben , Ökologie und Landwirtschaft , Lebensmittel , Ernährung
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH