Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 28.04.2021 > Fahrrad-Boom: Hamburg strampelt voran...
Logo Hamburger Morgenpost

Fahrrad-Boom: Hamburg strampelt voran

Hamburger Morgenpost

VON FREDERIK MITTENDORFF Fahrräder ausverkauft, Ersatzteile schwierig zu bekommen und eine dicke Finanzspritze vom Bund: Das Fahrrad ist der große Gewinner der Corona-Krise - immer mehr Menschen satteln um. Und das scheint nun auch bei den politischen Verantwortungsträgern angekommen zu sein. Hamburg nimmt dabei eine Vorreiterrolle ein. In diesen Tagen blicken Radler aus ganz Deutschland nach Hamburg. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat zum Nationalen Radverkehrskongress geladen - Ausrichtungsort und Mitveranstalter ist die Hansestadt. "Deutschland soll bis 2030 Fahrradland werden", verkündet der Minister vollmundig am Dienstagmorgen bei Eröffnung des Kongresses. Dafür will er ausweislich seines Nationalen Radverkehrplans bis 2023 1,5 Milliarden ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Fahrrad-Boom: Hamburg strampelt voran erschienen in Hamburger Morgenpost am 28.04.2021, Länge 813 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Fahrrad-Boom: Hamburg strampelt voran
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 28.04.2021
Wörter: 813
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Verkehrspolitik , Kraftfahrzeug , Radfahrer , Zivilschutz
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH