Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 24.04.2021 > Die einzige Lockerung: Hagenbeck darf öffnen...
Logo Hamburger Morgenpost

Die einzige Lockerung: Hagenbeck darf öffnen

Hamburger Morgenpost

VON STEFAN DÜSTERHÖFT In Hamburg wird es weiterhin strengere Corona-Regeln geben als bundesweit. Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat am Freitagmittag erklärt, dass es bei Ausgangsbeschränkungen ab 21 Uhr bleiben wird. Mit Blick auf Spaziergänge alleine werden die in Hamburg bestehenden Regeln sogar verschärft. Auch "Click&Meet" soll es erst mal nicht geben. Zudem müssen in Bus und Bahn jetzt FFP2-Masken getragen werden. Eine Lockerung gibt es dennoch: Hagenbecks Tierpark darf wieder öffnen. Es sei gut, dass es jetzt eine Verpflichtung für alle in Deutschland gebe, bei einer Inzidenz über 100 eine konsequente Notbremse einzuführen, erklärte Tschentscher am Freitag im Rathaus. Leider habe ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Die einzige Lockerung: Hagenbeck darf öffnen erschienen in Hamburger Morgenpost am 24.04.2021, Länge 651 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Die einzige Lockerung: Hagenbeck darf öffnen
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 24.04.2021
Wörter: 651
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Krankheit , Zivilschutz , Arbeit und Sozialstaat , Tschentscher, Peter
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH