Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 23.04.2021 > DFL Abschottung im Mai. HSV hatte auf andere Lösun...
Logo Hamburger Morgenpost

DFL Abschottung im Mai. HSV hatte auf andere Lösung gehofft. St. Pauli nach Herzlake?

Hamburger Morgenpost

Die DFL macht ernst. Um den Spielbetrieb und das pünktliche Saisonende der beiden Bundesligen zu sichern, ordnete der Verband ab dem 3. Mai eine zweistufige Team-Quarantäne an. Beim HSV und dem FC St.Pauli rief das gemischte Reaktionen hervor. Richtig überraschend kam das nicht. Bereits im März hatte die DFL darauf hingewiesen, Richtung Saisonendspurt die Möglichkeit von Quarantäne-Trainingslagern ins Kalkül zu ziehen. Nun ordnete sie diese an - in zwei Schritten. Ab dem 3.Mai dürfen sich Spieler, Trainer und Betreuer, die dem regelmäßigen Testkreis der Vereine angehören, nur im häuslichen Umfeld, dem Trainingsgelände oder Stadion aufhalten. Ab 12. Mai ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

DFL Abschottung im Mai. HSV hatte auf andere Lösung gehofft. St. Pauli nach Herzlake? erschienen in Hamburger Morgenpost am 23.04.2021, Länge 436 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: DFL Abschottung im Mai. HSV hatte auf andere Lösung gehofft. St. Pauli nach Herzlake?
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 23.04.2021
Wörter: 436
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Fußball , Krankheit , Zivilschutz , Hamburg
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH