Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 23.04.2021 > "Unsere jungen Ichs hätten uns zu Hause heimlich g...
Logo Hamburger Morgenpost

"Unsere jungen Ichs hätten uns zu Hause heimlich gehört"

Hamburger Morgenpost

Das Interview führte FREDERIKE ARNS Heute ist das achte Album "Puro Amor" der Düsseldorfer Punkrock-Band Broilers erschienen. Die MOPO sprach mit Frontmann Sammy Amara (42) über das Bedürfnis nach viel Liebe in diesen schwierigen Zeiten, ihre Anfänge als Oi!-Punks, Pop mit rauer Stimme und darüber, dass gerade viele Weichen für die Zukunft gestellt werden. Das neue Album heißt "Puro Amor". Liebt ihr euch in der Band eigentlich immer noch so wie am Anfang? Sammy Amara: Wir lieben uns sogar ein bisschen mehr. Wir streiten uns natürlich auch. Wir sind ja nichts anderes als eine kleine Familie - oder sehr enge Freunde. A ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

"Unsere jungen Ichs hätten uns zu Hause heimlich gehört" erschienen in Hamburger Morgenpost am 23.04.2021, Länge 1128 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: "Unsere jungen Ichs hätten uns zu Hause heimlich gehört"
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 23.04.2021
Wörter: 1128
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Musiker , CD-Kritik , Interview
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH