Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 22.04.2021 > Ein erster Schritt auf dem Weg zur Gerechtigkeit...
Logo Hamburger Morgenpost

Ein erster Schritt auf dem Weg zur Gerechtigkeit

Hamburger Morgenpost

Minneapolis/Washington - Über neun Minuten war das Knie von Derek Chauvin auf den Nacken von George Floyd gedrückt. Wehrlos kämpfte der 46-jährige Afroamerikaner um sein Leben - bis ihm die Luft wegblieb. Seine letzten Worte "I can′t breathe" (dt. Ich kann nicht atmen) wurden zum Leitspruch für die "Black Lives Matter"-Bewegung, die in den USA und auch in Europa eine nie da gewesene Welle an Protesten gegen Polizeigewalt und Rassismus lostrat. Derek Chauvin wurde nun verurteilt - und des Mordes schuldig gesprochen. Für die USA ein historischer Moment. Floyds Bruder sagte - in Anlehnung an die letzten Worte seines toten ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Ein erster Schritt auf dem Weg zur Gerechtigkeit erschienen in Hamburger Morgenpost am 22.04.2021, Länge 575 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Ein erster Schritt auf dem Weg zur Gerechtigkeit
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 22.04.2021
Wörter: 575
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Mord , Prozess , USA
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH