Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 21.04.2021 > Das Bildungs-Desaster...
Logo Hamburger Morgenpost

Das Bildungs-Desaster

Hamburger Morgenpost

165 anstatt 200: Die Inzidenzgrenze, ab der die Schulen schließen müssen, wurde im neuesten Gesetzentwurf von Union und SPD gesenkt. Hamburgs Schulsenator findet das nicht richtig. Der Deutsche Lehrerverband hätte lieber eine niedrigere Grenze. Parallel zeigt eine Studie, wie groß das Bildungs-Desaster durch Schulschließungen in Deutschland wirklich ist. "Ich bin sehr enttäuscht: Schulschließungen werden noch weiter verschärft, aber die Ausgangssperren für Erwachsene gemildert", sagte Ties Rabe (SPD) der MOPO. "Kinder werden aus der Schule ausgesperrt, damit Erwachsene abends länger unterwegs sein können. Das passiert, wenn der Bundestag Schulpolitik macht." Im neuen Entwurf für das Gesetz zur Durchsetzung einer bundesweiten Notbremse ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Das Bildungs-Desaster erschienen in Hamburger Morgenpost am 21.04.2021, Länge 831 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Das Bildungs-Desaster
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 21.04.2021
Wörter: 831
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Krankheit , Familie und Partnerschaft , Schule , Zivilschutz
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH