Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 19.04.2021 > Trotz Ladensterben: Mega-Mall in der HafenCity sol...
Logo Hamburger Morgenpost

Trotz Ladensterben: Mega-Mall in der HafenCity soll kommen

Hamburger Morgenpost

VON MARINA HÖFKER Während einigen Geschäften in der Hamburger Innenstadt die Luft ausgeht, soll in der HafenCity eine gigantische Shopping Mall mit über 200 Läden entstehen. Trotz Pandemie und zunehmendem Online-Handel halten die Planer an ihrer Idee fest - weil sie glauben, dass ihr Konzept Zukunft hat. Das Projekt des Unternehmens Unibail-Rodamco-Westfield (URW) befindet sich bereits im Bau, im nördlichen Teil ist der erste Stock erreicht. "Wir sind fest davon überzeugt, dass ein Quartier mit gemischten Nutzungen genau der richtige Ansatz für heute und für die Zukunft unserer Innenstädte ist. Diese Idee eines pulsierenden Ortes, an dem man arbeiten, wohnen und ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Trotz Ladensterben: Mega-Mall in der HafenCity soll kommen erschienen in Hamburger Morgenpost am 19.04.2021, Länge 430 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Trotz Ladensterben: Mega-Mall in der HafenCity soll kommen
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 19.04.2021
Wörter: 430
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Einzelhandel-Erlebniskauf , Branchenanalyse , Städtebau , Einzelhandel-Einkaufsstraße
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH