Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 15.04.2021 > Was bringen die Schnelltests wirklich?...
Logo Hamburger Morgenpost

Was bringen die Schnelltests wirklich?

Hamburger Morgenpost

VON ELISABETH SCHRÖDER Sie sollten der "Game Changer" der Pandemie werden: Corona-Schnelltests. Einmal kurz mit einem Wattestäbchen in der Nase bohren, 15 Minuten warten - und schon ist klar, ob man ansteckend ist oder nicht. Schulen, Arbeitsplätze, Cafés, Hotels und Geschäfte sollten so trotz Pandemie sicher werden, alle Modellversuche basieren auf ihrer Zuverlässigkeit. Doch jetzt zeigt sich: Ganz so sicher wie erhofft sind die sogenannten Antigentests, die man in Testzentren machen oder in Apotheken und Drogerien kaufen kann, nicht. Deutschlands Ober-Virologe Christian Drosten versetzte allen, die mit Schnelltests das Leben wieder hochfahren wollen, in seinem Podcast einen deutlichen Dämpfer. "Die Schnelltests ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Was bringen die Schnelltests wirklich? erschienen in Hamburger Morgenpost am 15.04.2021, Länge 713 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Was bringen die Schnelltests wirklich?
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 15.04.2021
Wörter: 713
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Krankheit , Zivilschutz , Drosten, Christian (Virologe), Welt (Internationales)
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH