Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 14.04.2021 > Die Heidschnucken-Zwillinge und ihre Ersatzmama...
Logo Hamburger Morgenpost

Die Heidschnucken-Zwillinge und ihre Ersatzmama

Hamburger Morgenpost

VON BETTINA BLUMENTHAL Die Tierpfleger im Wildpark Schwarze Berge wollten gerade langsam in den ruhigen Feierabend, als plötzlich große Hektik ausbrach. Bei einer trächtigen Heidschnucke setzten die Wehen ein, es kam zu Komplikationen. Das Tier verstarb noch während der Geburt. Von da ab hieß es, bloß keine Zeit zu verlieren. "Wir mussten sehr schnell handeln, um den Nachwuchs zu retten", erinnert sich Chef-Tierpfleger Manuel Martens. Mit einem Notkaiserschnitt kamen die Zwillinge auf die Welt. "Dann habe ich im Team gefragt, wer jetzt sofort als Ersatzmama einspringen kann. Denn die Kleinen mussten rund um die Uhr betreut werden." Franka Standke, 22 und ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Die Heidschnucken-Zwillinge und ihre Ersatzmama erschienen in Hamburger Morgenpost am 14.04.2021, Länge 471 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Die Heidschnucken-Zwillinge und ihre Ersatzmama
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 14.04.2021
Wörter: 471
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Gesellschaft und soziales Leben , Bauen und Wohnen
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH