Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 14.04.2021 > Der nächste Impfstoff macht Probleme...
Logo Hamburger Morgenpost

Der nächste Impfstoff macht Probleme

Hamburger Morgenpost

Berlin/New Brunswick - Das sind keine guten Nachrichten für die deutsche Impf-Kampagne: Nach den Komplikationen mit dem britischen Impfstoff von AstraZeneca gibt es nun ein zweites Problem-Vakzin. Was bedeutet das für den Kampf gegen die Pandemie? Es ruhten große Hoffnungen auf ihm: Der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson sollte weltweit für eine schnelle Immunisierung sorgen. Denn: Im Gegensatz zu anderen Vakzinen muss er nur einmal gespritzt werden. Gestern dann die Nachricht: Die USA wollen die Impfung damit stoppen - der Grund: Fälle von Blutgerinnseln. Der Hersteller verschiebt nun sogar die Markteinführung in Europa. Derzeit würden sechs Fälle untersucht, bei denen ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Der nächste Impfstoff macht Probleme erschienen in Hamburger Morgenpost am 14.04.2021, Länge 514 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Der nächste Impfstoff macht Probleme
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 14.04.2021
Wörter: 514
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Krankheit , Arzneimittel , Biotechnologie , Zivilschutz
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH