Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 10.04.2021 > Bye-bye, Prinz Philip...
Logo Hamburger Morgenpost

Bye-bye, Prinz Philip

Hamburger Morgenpost

London - Natürlich kam sein friedliches Ableben mit fast 100 Jahren nicht schockierend unerwartet - aber trotzdem: Prinz Philip ist tot und England ist in Schockstarre. Die Royal Family ohne den charmant-garstigen Gatten der Queen? Ein trauriger Clan. Philip ist am Freitagmorgen "friedlich eingeschlafen", teilte der Buckingham-Palast mit. Er war vor einigen Wochen in einer Spezialklinik am Herzen operiert worden und hatte mehrere Wochen im Krankenhaus verbracht. Da war die Sorge um den sonst rüstig-robusten Prinzen schon groß, aber Mitte März entließ man ihn nach Hause - wo er nun starb. Die Queen verliert mit Philip ihre zweite Hälfte: Die ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Bye-bye, Prinz Philip erschienen in Hamburger Morgenpost am 10.04.2021, Länge 454 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Bye-bye, Prinz Philip
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 10.04.2021
Wörter: 454
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Medizin , Adel , Zivilschutz , Philip, Prinz von Großbritannien und Nordirland
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH