Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 07.04.2021 > Die miese Masche der Mietbetrüger...
Logo Hamburger Morgenpost

Die miese Masche der Mietbetrüger

Hamburger Morgenpost

Ich wäre vielleicht auch auf die Masche reingefallen. Katharina Bach VON LUKIAN AHRENS Drei Zimmer, Küche, Bad - und das für einen erschwinglichen Preis? Klingt zu schön, um wahr zu sein - und das ist es leider auch. Wer in Hamburg eine bezahlbare Wohnung sucht, hat es schon schwer genug. Dazu kommt, dass derzeit Betrüger mit einer miesen Masche Wohnungsinteressenten abzocken. Die MOPO verrät, wie Sie nicht darauf hineinfallen. Katharina Bach ist zurzeit mit ihrem Freund auf Wohnungssuche in Hamburg. Das Paar hat auf Ebay Kleinanzeigen ein Wohnungsgesuch inseriert. Daraufhin meldete sich eine angebliche Ärztin bei der MOPO-Leserin, die angeblich mit ihrem ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Die miese Masche der Mietbetrüger erschienen in Hamburger Morgenpost am 07.04.2021, Länge 477 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Die miese Masche der Mietbetrüger
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 07.04.2021
Wörter: 477
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Internet , Betrug , Immobilienmarkt , Airbnb Inc., San Francisco, CA
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH