Pressearchiv > Hamburger Morgenpost > 03.04.2021 > Eine Quelle voller Legenden...
Logo Hamburger Morgenpost

Eine Quelle voller Legenden

Hamburger Morgenpost

"Kein Trinkwasser" steht auf dem Schild neben der gemauerten Quelle. Ein kleines Rinnsal kommt da aus einem Rohr. Das Wasser fließt unter einem Steg hindurch und bildet an der Straße einen Teich. Wir befinden uns an der Elbuferstraße unterhalb der Klinik Edmundsthal-Siemerswalde. Willkommen an der Osterquelle in Geesthacht. Ein geheimnisvoller Ort, ein wenig verwunschen. Man findet die Quelle am Geesthang in unmittelbarer Nähe der Elbe. Das stillgelegte Atomkraftwerk Krümmel ist kaum zwei Kilometer weit entfernt. Klingt alles eigentlich wenig romantisch. Aber dann lesen wir den Text der Infotafel zur Osterquelle und erfahren, dass schon den alten Germanen Quellen heilig waren. N ...

Lesen Sie den kompletten Artikel!

Eine Quelle voller Legenden erschienen in Hamburger Morgenpost am 03.04.2021, Länge 527 Wörter


Den Artikel erhalten Sie als PDF oder HTML-Dokument.


Preis (brutto): 2,46 €

Metainformationen

Beitrag: Eine Quelle voller Legenden
Quelle: Hamburger Morgenpost Online-Archiv
Datum: 03.04.2021
Wörter: 527
Preis: 2,46 €
Schlagwörter: Umweltbelastung-Wasser , Energie und Rohstoff , Zivilschutz , Wasserversorgung & Wasserverbrauch
Statistiken zu Schlagwörtern powered by TILASTO der Statistikscout

Alle Rechte vorbehalten. © Morgenpost Verlag GmbH